gat | wat 2019

Gemeinsam die Daseinsvorsorge von morgen gestalten

DVGW Kongress GmbH/Agentur Bildschön

Technisch. Relevant. Kommunikativ – unter diesem Leitsatz kehrt die gat | wat in diesem Jahr zwischen dem 26. und 28. November nach Köln zurück. Als zentrale Innovationsplattform für die Gas- und Wasserwirtschaft ist die Veranstaltung auch 2019 wieder ganz nah an den relevanten Themen der Branche und zeigt, wie unter geänderten politischen wie auch gesellschaftlichen Vorzeichen die Daseinsvorsorge von morgen gestaltet werden kann.

Drei Herausforderungen kennzeichnen derzeit die Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland: der demografische Wandel, der Klimawandel und die Energiewende. Innovationen und Dialog sind jetzt die entscheidenden Faktoren, um die Geschäftsmodelle der Versorgungswirtschaft von morgen sicherzustellen und die Dekarbonisierung voranzutreiben. Der DVGW-Leitkongress gat | wat mit großer Dialogmesse leistet hierfür einen wichtigen Beitrag.

414 Terawattstunden können durch grüne Gase bis 2050 erzeugt werden – das entspricht knapp der Hälfte des aktuellen Gasbedarfs in Deutschland und einem CO2-Einsparpotenzial in Höhe von 83 Mio. Tonnen. Damit die klimaschonenden Energiegase technisch sicher in das vorhandene Leitungssystem integriert werden können, werden die technischen Regeln für deren Erzeugung, Einspeisung, Beimischung, Transport, Verteilung und Speicherung in der Erdgas-Infrastruktur mit Hochdruck weiterentwickelt. Im Verkehr wiederum können durch die Ablösung von Diesel und Benzin durch Erdgas CO2-Einsparungen von 39 Mio. Tonnen und weiteren14 Mio. bei der Umstellung des Schwerlastverkehrs auf grüne Gase realisiert werden. Diese Dekarbonisierungspotenziale von Erdgas, grüne Gase und deren Einsatz in den Sektoren Mobilität, Wärme und Industrie – das sind die Themen, die im Fokus der diesjährigen gat stehen.

Dürre, steigende Arzneimitteleinträge, Nitratbelastung und eine zunehmende Spreizung der Wasserbedarfe stellen die rund 6.000 Wasserversorger in Deutschland zunehmend vor enorme Herausforderungen. Mit dem im Mai 2019 gestarteten „Wasser-Impuls“ schafft der DVGW eine wichtige Plattform für den Austausch zwischen Politik, Wirtschaft sowie Öffentlichkeit, um den Wert des Wassers ins gesellschaftliche Bewusstsein und Handeln zu überführen. Das wat-Programm greift 2019 entsprechend die Themencluster des „Wasser-Impulses“ auf und wird u. a. Sicherheit, Qualität, Erhalt und Ausbau von Versorgungssystemen sowie die technische Selbstverwaltung in den Vordergrund stellen.

Branchenübergreifend wird auf gat | wat das Thema Arbeiten und Führen 4.0 diskutiert. Denn Nachwuchssicherung, Digitalisierung, „New Work“ und neue Formen der Führung und Innovationen in der Personalpolitik bestimmen die Wettbewerbsfähigkeit der Branchenunternehmen von morgen.

Kongress und begleitende Fachmesse bieten wie gewohnt zahlreiche Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch im Plenum oder in kleinerer Runde. Dabei wird es jede Menge bewährte, aber auch neue Formate geben. Das beliebte Dialogforum wird erneut spannende Fachvorträge u. a. zu den Themen Infrastruktur, Digitalisierung und Innovationen vorhalten. Neu sind in diesem Jahr Fachforen, mit denen die genannten Schwerpunktthemen fachlich vertieft werden, und Werkstattgespräche, die dem Erfahrungsaustausch zu aktuellen Projekten dienen. Neu geschaffen wurde auch das „Junge Forum“, welches mit einem eigenen Programm in der Messe wertvolle Impulse für die Generation Y/Z bietet. Es knüpft an die bewährten Aktionen im Rahmen der  Nachwuchsförderung an und ermöglicht einen zusätzlichen Austausch zwischenUnternehmen, Studierenden und Young Professionals.

Thementische mit spezifischer inhaltlicher Ausrichtung ermöglichen den Austausch in kleiner Runde. Als Wachmacher bieten Ihnen die Business-Frühstücke an allen drei Tagen der gat | wat spannende Impulse. Ein besonderes Programmhighlight bildet der Vortrag des ehemaligen Rennradprofis Marcel Wüst zum Thema „Change und Motivation“ am 28. November 2019. Er sagt: „Erfolg haben heißt Leistung bringen. Das erreichen wir nur durch Motivation – was das genau heißt und wo diese herkommt, das habe ich im Profisport gelernt ... und davon profitiere ich bis heute.“

Wasserinnovationen wird auf der diesjährigen gat | wat ein besonderer Rahmen gegeben. Das etablierte „Innovationsforum Wasserwirtschaft“ des Water Innovation Circle (WIC) von DVGW und der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) wird auf der diesjährigen wat fortgesetzt. Hier werden praxisrelevante Forschungsergebnisse aus den Förderprogrammen von BMBF, DBU und DVGW in den Kreis der potenziellen Anwender überführt und die Diskussion mit der betrieblichen Praxis gesucht.