ewp-kompakt Lessons Learned – Versorgungswirtschaft in Corona-Zeiten


Hier können Sie diese Ausgabe online durchblättern und als PDF downloaden.

 

Wie weiter mit Corona?

In der Krisensituation 2020 wurde schlagartig deutlich, dass es Funktionen in unserer Gesellschaft gibt, die für das Gemeinwohl unverzichtbar sind. Auch die über 70.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gas- und Wasserversorgung in Deutschland gehören dazu. Versorgungssicherheit zu gewährleisten bestimmt seit jeher das Handeln unserer Branche und steht über allem. Für uns ist die besondere Situation Anlass, diese Ausgabe der Reihe ewp-kompakt der „Daseinsvorsorge in Corona-Zeiten“ zu widmen. Darin beleuchten wir auf vielfältige und anschauliche Weise, welche Auswirkungen die Krise auf unsere Branche hatte und wie sie bisher damit umgegangen ist.

von Prof. Dr. Gerald Linke (DVGW-Vorstandsvorsitzender) & Dr. Wolf Merkel (DVGW-Vorstand Wasser)

Verlässliche Strukturen: Erfolgsfaktoren im Krisenmodus

Die Redaktion im Gespräch mit Peter Aymanns, Leiter Netzführung und Geodaten bei der Netzgesellschaft Düsseldorf, über Vertrauen, Verlässlichkeit und virtuelle Treffen am Küchentisch.

„Wir haben gelernt und gangbare Modelle gefunden, den Betrieb aufrechtzuerhalten“

Der Oldenburg-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) stellt die Trinkwasserversorgung in neun Landkreisen, zwanzig Städten und 57 Gemeinden sicher. Zudem haben 38 Kommunen und ein Zweckverband zwischen Küste und Dümmer ihre Abwasserbeseitigung auf das Unternehmen übertragen. Über die pandemiebedingten Herausforderungen, Lösungen und Erfolge der letzten Monate berichtet OOVW-Geschäftsführer Karsten Specht.

„Als Akteur der Daseinsvorsorge müssen wir Stabilität und Sicherheit vermitteln“

Sebastian Jurczyk, Geschäftsführer der Stadtwerke Münster, über das Krisenmanagement in der Versorgungswirtschaft, psychologischen Druck bei den Menschen und bereits im Jahr 2009 erledigte Hausaufgaben.

Ergebnisse der DVGW-Umfrage:

  • Minimale Umsatzeinbußen, spürbare Auswirkungen auf Arbeitsabläufe und Personal
  • Flexibilität dank digitaler Tools, Hilfe durch das Technische Sicherheitsmanagement (TSM)
  • Digitale Anwendungen spielen auch zukünftig eine große Rolle

„Im Zuge der Pandemielage hat ein TSM-Rädchen ins andere gegriffen“

Seit über 150 Jahren versorgen die Stadtwerke Geldern die Haushalte der Stadt am unteren Niederrhein mit Energie und Wasser. Claus van Vorst, technischer Leiter der Stadtwerke, erläutert, warum kontinuierliche Schulungen und regelmäßiges Training der Mitarbeitenden die Resilienz des Unternehmens stärken und inwiefern die Auswirkungen der Pandemie genau ins TSM-System gepasst haben.

„Es braucht Zusammenhalt statt Vereinzelung“

Marc Bunse, Geschäftsführer der Stadtwerke Ratingen (l.) und Christoph Wirthmüller, Leiter Netzführung und Krisenmanager bei den Stadtwerken Ratingen, über frühzeitige Krisenvorsorge durch das Technische Sicherheitsmanagement (TSM), Quantensprünge in die digitale Welt und Maßnahmen gegen die Vereinsamung am Laptop.

„Permanente Online-Erreichbarkeit darf sich nicht zu einer „allzeit-bereit“-Mentalität entwickeln“

Die ONTRAS Gastransport GmbH mit Sitz in Leipzig betreibt mit rund 7.500 Kilometern Länge und rund 450 Netzkopplungspunkten Deutschlands zweitlängstes Ferngasnetz. Dr. Ralf Borschinsky, ONTRAS-Pressesprecher, über voneinander isolierte Netzbereiche, das Fördern des Teamfeelings und die Vorteile einer virtuellen Community.

Stimmen aus der Praxis

Wie haben die Menschen hinter der Infrastruktur den veränderten Arbeitsalltag in den vergangenen Monaten erlebt? Was haben sie gelernt, was wünschen sie sich, was nehmen Sie mit für die Zukunft?

Ist Ihr Unternehmen fit für die Krise?

Krisen können jedes Unternehmen treffen. Ein technischer Defekt, ein Unfall oder schon das Fehlverhalten eines einzelnen Mitarbeiters können dazu führen, dass man sich von jetzt auf gleich im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit wiederfindet. Wie Sie Ihr Unternehmen auf eine solche Situation möglichst gut vorbereiten, erläutert Karin Geßwein, Senior Beraterin bei der Agentur vom Hoff Kommunikation in Düsseldorf.


X

Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Dabei handelt es sich um technisch erforderliche Cookies sowie optionale Marketing-Cookies, die der Zugriffsanalyse für unsere Website dienen. Indem Sie auf die Schaltfläche „Alles aktivieren“ klicken, akzeptieren Sie den Einsatz von allen Arten von Cookies. Falls Sie einige Cookies bei Ihrem Besuch auf unserer Website nicht einsetzen möchten oder für weitere Informationen über Cookies wählen Sie bitte das Feld „Individuelle Cookie Einstellungen“.