Arbeitswelten

Ich mach was mit Erdgas und Biogas

envai Mitteldeutsche Energie AG

Marco Kinder, Zielnetzplaner von Erdgasnetzen bei der MITGAS NETZ, bei Planungsarbeiten für ein Ortsnetz

Mein Name ist Marco Kinder und ich bin 32 Jahre alt. Seit dem Jahr 2011 arbeite ich bei MITNETZ GAS, aktuell als Zielnetzplaner von Erdgasnetzen im operativen Assetmanagement Gas. Zuvor habe ich im Unternehmen ein Praktikum absolviert, bei dem ich u. a. am Aufbau einer Netzberechnung zur Kapazitätsbewertung für die Biogaseinspeisung mitgewirkt habe. Im Rahmen meiner Diplomarbeit habe ich später bei MITNETZ GAS ein Konzept zur Bereitstellung von Netzkapazitäten für die Einspeisung von Biogas erarbeitet.

Als Zielnetzplaner optimiere ich in erster Linie Transport- und Verteilnetze, um eine effizientere Netzstruktur zu schaffen und das Netz auf aktuelle und zukünftige Herausforderungen  einzustellen. Mit meiner Arbeit stelle ich folglich sicher, dass die Netze auch zukünftig ihrer Versorgungsaufgabe nachkommen können und die Versorgungssicherheit garantiert ist. Die Zielnetzplanung besteht aus mehreren Teilschritten: Anhand definierter Zielnetzkriterien und einer Funktionsanalyse des Netzes werden feste Zielnetzszenarien bei verschiedenen Netzbelastungen entwickelt. Diese werden dann in einer Netzsimulation durchgerechnet und in der Folge ein Maßnahmenplan zur Umsetzung entwickelt. Diese Arbeitsschritte erfolgt für die eigenen Netze, die Netze von Partnern aus Kooperationen und als Dienstleistung für andere Netzbetreiber.

Ein typischer Arbeitstag besteht für mich vor allem aus Arbeiten an einem Zielnetzkonzept für ein Transport- oder Verteilnetz. Hierfür stelle ich große Datenmengen zusammen und werte diese aus. Auch die Überprüfung von Kundenanschlüssen bei kritischen Ortsnetzen mit einem noch nicht umgesetzten Zielnetzkonzept sowie die Bewertung von Neuanschlüssen von Kunden und Biogaseinspeiseanlagen stehen dabei fast täglich auf dem Programm. Mein wichtigstes Arbeitsgerät ist dabei der Computer – mit ihm kann ich z. B. Verbrauchsdaten abrufen oder  Geoinformationssysteme und Netzberechnungssoftware nutzen.

An meinem Beruf mag ich besonders, dass ich durch die konzeptionelle Neugestaltung des Transport- und Verteilnetzes einen Beitrag zur Mitgestaltung der Energiewende leiste und mit dafür sorge, dass das Erdgasnetz auch in Zukunft mit grünem Gas für hohe Versorgungsqualität und einen effizienten Netzbetrieb steht. Ich bin darüber hinaus immer wieder fasziniert, wenn ein Zielnetzkonzept vom Schreibtisch in die Realität umgesetzt wird.