Arbeitswelten

Wir machen was mit Biomethan

Economy Business Fotografie München/bmp greengas GmbH

Lisa Bohn (rechts) und Franziska Leyerer gestalten die Energiewende durch die Bilanzierung und Vermarktung von Biomethan aktiv mit.

Wir sind Lisa Bohn und Franziska Leyerer, sind 27 bzw. 28 Jahre alt und seit Juni 2017 bzw. Juni 2016 als Mitarbeiterinnen im Bilanzkreismanagement bei der bmp greengas GmbH tätig. Ein Bilanzkreis stellt gewissermaßen die Verbindung zwischen dem (virtuellen) Gashandel und der (physischen) Energielieferung her und garantiert, dass nur die Menge an Gas ausgespeist oder verkauft wird, die zuvor auch eingespeist worden ist. Vor diesem Hintergrund ist es unsere Aufgabe, den Bilanzkreis zu verwalten und zu bewirtschaften. Das Aufgabenspektrum umfasst dabei u. a. die Sicherstellung, Plausibilisierung und das Monitoring des Datenaustausches, das Erstellen von Rechnungsgrundlagen sowie die Kommunikation mit Netzbetreibern und Kunden.

Unser Arbeitsalltag ist auf der einen Seite durch täglich wiederkehrende Aufgaben, z. B. durch den Abschluss neuer Verträge, gekennzeichnet. Auf der anderen Seite gibt es zahlreiche monatliche Fristen: So stand z. B. bis Ende Februar die Erstellung der Herkunftsnachweise an. Hierfür haben wir zunächst die Verbrauchs- und Kundendaten im Bilanzkreis beschafft und plausibilisiert. Daraufhin galt es, die Gasmengen zu den entsprechenden eingehenden Mengen zuzuordnen; abschließend wurden die Herkunftsnachweise umgebucht oder ausgestellt und an die Kunden versendet. Eine wesentliche Veränderung in unserem Tagesgeschäft war die Einführung der REMIT-Meldepflicht im Jahr 2016 – eine EU-Verordnung, mit der der Insider-Handel und Marktmanipulation auf dem Energiegroßhandelsmarkt bekämpft werden sollen. Seitdem müssen wir Geschäfte, die bestimmte Kriterien erfüllen, bei der Agentur für die Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden (ACER) melden.

Unser wichtigstes Arbeitsgerät ist die Software GasDataWarehouse (GDW), mit der wir die gesamte Marktkommunikation (An- und Abmeldungen, Lieferantenwechsel, Änderungsmeldungen) abwickeln. Auch die Lastgangdaten und die Netznutzungsentgelte gehen in die Software ein. Die größte Herausforderung der Arbeit liegt darin, alle Daten von den Netzbetreibern und Kunden korrekt und fristgerecht zu erhalten, um in der Folge einen Abgleich zu ermöglichen (Lastgang/Netznutzungsrechnung/Allokat). Eine weitere große Herausforderung war vor Kurzem die operative Übernahme der Verträge, die sich durch die Übernahme durch Erdgas Südwest und die damit einhergehende Anbindung an den EnBWKonzern ergeben hat: Dadurch, dass die bmp greengas die Portfolien von Erdgas Südwest und EnBW übernommen hat, ist das Bilanzkreisvolumen um 350 Gigawattstunden (GWh) auf nunmehr über 2,4 Terawattstunden (TWH) angewachsen, das sind 25 Prozent des deutschen Biomethanmarktes. Besonders gut gefällt uns, dass wir durch die Bilanzierung und Vermarktung von Biomethan aktiv an der Gestaltung der Energiewende mitwirken können!